5 Gründe für einen Thailand-Urlaub

5 Gründe für einen Thailand-Urlaub

Gemütlich am Strand liegen, wilden Dschungel erkunden, prächtige Tempel besichtigen oder doch lieber in den Trubel quirliger Städte eintauchen: In Thailand muss sich der Reisende nicht unbedingt für eines davon entscheiden. Denn das vielseitige Land bietet all das und wird den Reisenden garantiert begeistern.

5 Gründe für einen Thailand-Urlaub

Tatsächlich gibt es viele Argumente, die dafür sprechen, das asiatische Land zu bereisen. Und um einen Anfang zu machen, nennen wir in diesem Beitrag fünf Gründe für einen Thailand-Urlaub!:

Grund Nr. 1: die herzlichen Menschen

Es kommt nicht von ungefähr, dass Thailand den Beinamen “Land des Lächelns” hat. Die Thais sind überaus freundlich, hilfsbereit und scheinbar immer gut gelaunt.

Sie haben ein Lächeln auf den Lippen und lachen viel. Ein wichtiger Bestandteil ihrer Kultur ist, ihr Gesicht in der Öffentlichkeit zu wahren. Dazu gehört, sich nicht aufzuregen, sich nicht daneben zu benehmen und niemanden vor den Kopf zu stoßen.

Mit ihrer freundlichen und herzlichen Art werden die Thais immer bemüht sein, dem Reisenden irgendwie weiterzuhelfen. Allerdings kann das auch dazu führen, dass der Reisende beispielsweise in die falsche Richtung geschickt wird, wenn er nach dem Weg fragt.

Denn ein Thailänder wird dem Reisenden lieber freundlich lächelnd irgendetwas erzählen, als einzuräumen, dass er den Weg gar nicht kennt und dem Reisenden deshalb eigentlich nicht helfen kann. Es kann also nicht schaden, wenn der Reisende sicherheitshalber noch eine zweite Person fragt.

Grund Nr. 2: die eindrucksvolle Natur

Echte Traumstrände, sattgrüne Dschungel und zauberhafte Mangrovenwälder: Thailand hat wunderschöne Landschaften mit atemberaubender Natur zu bieten.

Der Reisende kann sich im Khao Yai Nationalpark unter einem Wasserfall abkühlen, im Khao Sok Nationalpark in einer schwimmenden Holzhütte übernachten oder einfach nur am Strand entspannen. Bei über 500 Inseln ist die Auswahl groß.

Vor allem im Süden Thailands kann der Reisende problemlos auf Insel-Tour gehen und erkunden, was die kleinen Eilande ausmacht. Interessiert er sich für die Unterwasserwelt, kann er bei einem Schnorchel- oder Tauchausflug eindrucksvolle Korallenriffe entdecken, mit bunten Fischen um die Wette schwimmen oder anmutige Wasserschildkröten beobachten. Mit etwas Glück trifft er sogar auf riesige Walhaie.

Die einmalige Natur Thailands ist so atemberaubend schön, dass sie Kulisse einiger Kinofilme war. So wurde beispielsweise auf Khao Phing Kan “James Bond” gedreht, während “The Beach” in der paradiesischen Maya Bay auf Ko Phi Phi Leh entstanden ist.

Grund Nr. 3: die prächtigen Tempel

Fast überall in Thailand trifft der Reisende auf buddhistische Tempel. Nur in Bangkok allein gibt es schon mehrere hundert Tempel. Einer der schönsten davon ist der Wat Phra Kaeo. Er befindet sich am Königspalast und wird auch der Tempel des Smaragd-Buddhas genannt.

Nicht minder eindrucksvoll ist der Wat Traimit mit seinem rund drei Meter großen Buddha. Dabei fasziniert die Statue nicht nur durch die Größe, sondern auch durch die Tatsache, dass sie überwiegend aus Gold besteht.

Generell sollte der Reisende die Gelegenheit nutzen, um sich die bunt verzierten Tempel anzuschauen. Denn hier herrscht eine wunderbar ruhige und andächtige Atmosphäre.

Ein besonderes Highlight kann der Reisende erleben, wenn er den etwas längeren Weg zum Tempel in der Phraya Nakhon Höhle am Golf von Thailand auf sich nimmt.

Erreicht er den Tempel vor 12 Uhr mittags, sieht er nämlich ein fast magisches Bild: Durch ein Loch in der Decke der Höhle scheint die Sonne genau auf den Pavillon und lässt ihn in goldenem Licht erstrahlen.

Grund Nr. 4: die hervorragende Küche

In Thailand kann sich der Reisende kulinarisch verwöhnen lassen. Und dabei muss er kein schlechtes Gewissen haben, wenn er sich den Bauch vollschlägt. Denn das Essen ist nicht nur köstlich, sondern auch leicht und gesund.

Suppen, Currys in allen Varianten, frische Meeresfrüchte oder Pad Thai, ein traditionelles Nudelgericht, sorgen für einen abwechslungsreichen Speiseplan. Kokospfannkuchen, Mango mit Klebereis oder saftige Früchte zum Nachtisch runden das Menü perfekt ab.

Der Reisende kann im Hotel essen oder in ein Restaurant einkehren. Genauso gut kann er aber auch auf einen Markt oder in eine einfache Garküche gehen und beim Essen das bunte Treiben auf der Straße beobachten.

Kleiner Tipp:

Isst der Reisende nicht gerne scharf, sollte er dem Koch oder Kellner Bescheid sagen. Sonst kann ein pikant abgeschmecktes Gericht für den europäischen Gaumen schnell zu scharf werden.

Grund Nr. 5: die günstigen Preise

Thailand ist ein sehr gutes Ziel, wenn der Reisende mit dem Rucksack unterwegs ist und ein bisschen auf sein Budget achten muss. Im ganzen Land gibt es günstige Hotels und Herbergen, in denen der Reisende für ein paar Euro übernachten kann.

Auch leckeres Essen gibt es für kleines Geld. So ist ein Gericht im Restaurant schon für rund zwei Euro zu haben, noch preiswerter wird es in den Garküchen.

Um das Land zu erkunden, kann der Reisende einen Inlandsflug buchen, sich in den Zug setzen, mit dem Bus fahren oder eine Fähre nehmen. Eine andere Möglichkeit ist, sich einen Roller zu mieten.

Allerdings braucht der Reisende vor allem im Großstadtverkehr starke Nerven. Bevor er sich mit dem Roller ins Getümmel stürzt, sollte er deshalb in einem kleinen Ort anfangen und sich mit der Fahrweise der Thais vertraut machen.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen zu Asien:

Thema: 5 Gründe für einen Thailand-Urlaub

Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Hier schreiben Manfred Laue, geboren 1964, reisender Geschäftsmann im asiatischen Raum, sowie Hong Cian Shok Baujahr 1988, Backpacker wohnhaft in Deutschland, der jedes Jahr sich mehrere Wochen in Asien aufhält, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes über Reiseziele, Kulturen und Wirtschaft vermitteln.
Redakteure
Twitter

Letzte Artikel von Redakteure (Alle anzeigen)

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben Manfred Laue, geboren 1964, reisender Geschäftsmann im asiatischen Raum, sowie Hong Cian Shok Baujahr 1988, Backpacker wohnhaft in Deutschland, der jedes Jahr sich mehrere Wochen in Asien aufhält, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes über Reiseziele, Kulturen und Wirtschaft vermitteln.

Kommentar verfassen