Länderportrait Laos

Länderportrait Laos 

Laos ist mit einer Fläche von rund 236800 Quadratkilometern und etwa 6,5 Millionen Einwohnern ein verhältnismäßig kleines Land in Südostasien, seine Hauptstadt ist Vientiane.

Dass das benachbarte Thailand vor allem aus touristischer Sicht mehr Beachtung findet, liegt sicherlich daran, dass es in Laos weder Meer noch Strände gibt.

Dennoch hat Laos einiges zu bieten, angefangen bei bizarren Kalkfelsformationen über den gewaltigen Fluss Mekong bis hin zu zurückhaltenden, aber sehr freundlichen und in einfachen Verhältnissen lebenden Laoten.

 

•        Land und Leute.

Die Bewohner von Laos scheinen immer gute Laune zu haben und begrüßen Gäste ihres Landes höflich, hilfsbereit, aber immer mit der notwendigen Zurückhaltung. Die meisten leben in einfachen Holzhütten, das Grundnahrungsmittel ist Reis.

Daneben zählen Wild sowie der lao lao, eine Art Whisky aus Reis, zu den laotischen Spezialitäten. In größeren Städten gibt es Hotels und Pensionen mit guter Ausstattung, ansonsten sind die Unterkünfte eher schlicht.

Prägend für Laos ist der Mekong, der mit seinen 1300 Fisch- sowie zahllosen Vogel- und Reptilienarten zu den fünf artenreichsten Flüssen weltweit gehört und von einer faszinierenden Bergwelt umgeben ist.

 

•        Infrastruktur.

Prinzipiell gibt es in Laos drei Fortbewegungsmittel, nämlich Boote, die über den Mekong schippern, Busse und Autos. Üblicherweise werden die sogenannten local busses genutzt, um von einem Ort in den anderen zu gelangen.

Dabei transportieren diese Busse neben Einheimischen und Touristen auch Reis- und Erdnusssäcke sowie lebende Tiere und wer keinen Sitzplatz mehr findet, setzt sich auf einen der Säcke im Gang oder auf das Dach. Während den meist langen Fahrten versorgt der Busfahrer seine Fahrgäste mit Spucktüten und die traditionelle Musik, die während der Fahrt aus den Lautsprechern tönt, überdeckt etwas den permanenten Einsatz der Hupe.

Insgesamt sind die Straßen in Laos allerdings von schlechter Qualität und die vielen Serpentinen tragen ihren Anteil dazu bei, dass die Fahrten in Laos nur langsam vorangehen.

 

•        Die Sehenswürdigkeiten. 

Ein bei Touristen sehr beliebtes Örtchen ist Vang Vieng, das sich vor allem durch ein recht großes Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten auszeichnet.

Neben beispielsweise Kajakfahrten gehört das Tubing zu den Highlights, große Gummireifen, mit denen man gemütlich auf dem Wasser treibt. Zum Pflichtprogramm für Touristen gehört ein Besuch des Si Phan Don, die sogenannten 4000 Inseln an der Südspitze von Laos.

An dieser Stelle erreicht der Mekong eine Breite von etwa 14 Kilometern und neben den vielen Inseln ragen in der Trockenzeit unzählige Felsen aus dem Wasser. Die meisten der Inseln sind nicht bewohnt, auf einigen Inseln werden allerdings auch Übernachtungsmöglichkeiten angeboten, die jedoch sehr einfach sind und aufgrund der meist fehlenden Stromversorgung die Mitnahme von Kerzen oder einer Taschenlampe empfehlenswert machen.

Video-Dokumentation zu Laos:

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Asien: 

 

Thema: Länderportrait zu Laos

Teilen:

Kommentar verfassen