Stadtportrait Tokio

Stadtportrait Tokio 

Tokio, die größte Metropolenregion der Welt, liegt im Osten der größten japanischen Insel Honshū in der Region Kantō.

Mit Beginn des Tokugawa-Shōgunats im Jahr 1603 avancierte der einst unbedeutende Fischerort Edo zum Zentrum der Politik und der Verwaltung Japans, seit 1868 ist Tokio Japans Hauptstadt und Sitz des Tennō, des japanischen Kaisers.

Heute ist Tokio das Finanz-, Handels-, Industrie- und Kulturzentrum Japans, in dem sich neben Universitäten, darunter auch die Universität der Vereinten Nationen, Hochschulen, Forschungsinstituten, Theatern und Museen zahlreiche in- und ausländische Firmen angesiedelt haben.   Allerdings gibt es eine Stadt Tokio im administrativen Sinne nicht, denn diese wurde 1943 aufgelöst.

Wird heute von Tokio gesprochen, gilt es zwischen drei Definitionen zu unterscheiden:

 

1.      

Die 23 Stadtbezirke Tokios, die eine Fläche von 621,45 Quadratkilometern einnehmen, verteilen sich auf das ehemalige Stadtgebiet Tokios. Verwaltungstechnisch unterstehen sie zwar der Präfektur Tokios, sind aber dennoch autonom und verfügen über eine jeweils eigene Verwaltung mit eigenem Bürgermeister.

Gleichzeitig müssen sie aber auch als große städtische Einheit zusammenarbeiten, was insbesondere daran liegt, dass einige öffentliche Einrichtungen wie beispielsweise die Wasserversorgung nicht von dem jeweiligen Bezirk, sondern von der Präfektur verwaltet werden.

In Japan werden die Stadtbezirke als nijūsanku bezeichnet, die Hauptstadtbezirke benennen sich selbst offiziell mit dem englischen Wort City, beispielsweise Shinjuku City oder Shibuya City, seltener mit dem Word Ward für Stadtbezirk.

2.      

Die Agglomeration Tokio-Yokohama erstreckt sich über die 23 Stadtbezirke und alle Vororte und fasst insgesamt vier Präfekturen zusammen. Im Japanischen wird sie als Tōkyōken, übersetzt so viel wie Tokio-Bereich, Shutoken, was etwa Hauptstadtbereich bedeutet, Itto Sanken oder Minami-Kantō bezeichnet, im Englischen sind Greater Tokyo Area oder Keihinyo Major Metropolitan Area üblich.

Die gesamte Metropolenregion erstreckt sich über eine Fläche von 13556 Quadratkilometer.

3.      

Die Präfektur Tokio erstreckt sich über die 23 Stadtbezirke, weitere Großstädte im mittleren Teil, Ausläufer der Japanischen Alpen im Westen sowie einige Inseln im Pazifik.Heute gehört Tokio zu den schnelllebigsten und modernsten Großstädten der Welt.

Trotz der ständig neuen Trends beispielsweise im Hinblick auf Elektronik oder Mode, ist und bleibt Japan aber eng mit der traditionellen, japanischen Kultur verbunden. So dominiert der Kaiserpalast das Zentrum des Stadtgebiets und der Mejii-Schrein im Westen ist ein beliebter Punkt bei Touristen und Gläubigen gleichermaßen.

Eines der Wahrzeichen der Stadt, der 333 Meter hohe Tokyo Tower, befindet sich im Shiba-Park und in Asakusa steht der Sensō-ji, der bekannteste und älteste buddhistische Tempel in Tokio. Besonders erwähnenswert sind die etwa zwei Wochen im April, die ganz im Zeichen der Kirschblüte stehen. Die Kirschblüte, die die offizielle Pflanze Tokios ist, steht für Schönheit, Perfektion und zeitgleich Vergänglichkeit und ist somit in Japan das Sinnbild für ein erfülltes, wenn auch kurzes Leben.

In diesen zwei Wochen treffen sich die Menschen in Japan traditionell mit ihren Familien, Freunden und Kollegen zu Picknicks in den Parks oder unternehmen Ausflüge an Orte, die besonders berühmt sind für ihre prächtigen Kirschblüten, allen voran der Park der Kaiserpalastes und der Ueno-Park.

Tolles Video mit einer Bildergalerie über Tokio:

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Asien: 

Thema: Stadtportait Tokio

 

Teilen:

Kommentar verfassen