Städteportrait Kuala Lumpur

Städteportrait Kuala Lumpur 

Kuala Lumpur ist die Hauptstadt Malaysias und zugleich die größte Stadt des Landes. Übersetzt bedeutet der Name der Stadt etwa soviel wie schlammige Flussmündung, die meisten Bewohner nennen ihren Wohnort aber einfach nur KL.

In der pulsierenden Millionenmetropole Kuala Lumpur treffen die verschiedensten Kulturen und Religionen aufeinander und so finden sich über die ganze Stadt verteilt Moscheen, christliche Kirchen, hinduistische Pagoden und buddhistische Tempel. 

Vor allem im Bankenviertel prägen daneben zunehmend auch moderne Hochhäuser das Stadtbild, die sich neben die prunkvollen Bauten der Vergangenheit reihen und dabei den Fortschritt der Stadt symbolisieren. Kuala Lumpur ist wirtschaftliches, kulturelles und administratives Zentrum Malaysias und zeitgleich auch mit der Universität Kuala Lumpur als Hochschule für Ingenieurwissenschaften und der Universität Malaya als ältester Universität Malaysias Bildungszentrum des Landes.

•       

1857 gründeten Bergleute, die nach Zinn suchten, unter der Führung des malaiischen Rajas Abdullah Kuala Lumpur inmitten von Urwald. Der Zinnhandel boomte und die Stadt wurde immer größer. Unter britischer Herrschaft wurden 1896 die malaiischen Sultanate zu der Förderation von Malaya zusammengefasst und Kuala Lumpur zur Hauptstadt der Föderation ernannt.

Auch unter britischer Herrschaft wuchs die Stadt stetig weiter und neben den zahlreichen Prunkbauten und der Entwicklung zum Verwaltungszentrum wurde auch ein Straßennetz angelegt. 1957 wurde Malaya unabhängig, Kuala Lumpur blieb weiterhin Hauptstadt. Den Stadtstatus erhielt Kuala Lumpur 1972, 1974 wurde die Stadt zum Bundesterritorium und erhielt eine Verwaltung, die vom Bundesstaat und dem Sultanat Selangor unabhängig war.

•       

In Kuala Lumpur sind zahlreiche Wirtschaftzweige beheimatet. Hierzu gehören die Elektronik, Bio-Tech, der Maschinen- und Kraftfahrzeugbau, die nahrungsmittelverarbeitende und chemische Industrie sowie das Banken- und Finanzwesen.

Daneben haben sich zahlreiche IT-Firmen angesiedelt, ein Großteil davon in der benachbarten free trade zone Cyberjaya, außerdem spielt auch der Tourismus eine bedeutende Rolle in Kuala Lumpur.

•       

Neben den zahlreichen sakralen Bauten und den prunkvollen Bauten aus den Zeiten britischer Herrschaft gehören die Petronas Towers zu den interessanten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Diese Zwillingstürme sind die höchsten Zwillingstürme und gemeinsam mit 452m das siebthöchste freistehende Gebäude weltweit.

Sie ragen über eines der größten Einkaufzentren in Malaysia, der Suria KLCC, und befinden sich in dem Stadtteil namens Goldenes Dreieck, der nicht nur das kommerzielle Zentrum der Stadt ist, sondern auch ein pulsierendes Nachtleben bietet. Einen Überblick über die gesamte Stadt bietet der Menara KL, der zweithöchste Fernsehturm Asiens, mit seiner Besucherterrasse.

•       

Sehenswert sind zudem die Lake Gardens, eine 92 Hektar große Parkanlage unweit des malaiischen Parlaments. Der Park gliedert sich in unterschiedliche Areale, in denen es Besonderheiten zu sehen gibt, beispielsweise Schmetterlinge im Butterfly Park, Rotwild im Deer Park oder Orchideen und Hibiskus im Orchid Garden und im Hibiscus Garden. Zudem beheimaten die Lake Gardens auch den größten Vogelpark in Südostasien, den Bird Park.

 

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Asien: 

 

Thema: Stadtportrait zu Kuala Lumpur

 

Teilen:

Kommentar verfassen