Günstige Flüge finden – 7 Tipps

Günstige Flüge finden – 7 Tipps

Gute Angebote, Frühbucherrabatte und Last-Minute-Schnäppchen sorgen dafür, dass auch ein Traumurlaub in Asien erschwinglich wird. Doch gerade bei Fernreisezielen, zu denen Thailand, Vietnam, Bali, Indien & Co. nun einmal gehören, sind die Flüge in aller Regel der größte Kostenfaktor.

Günstige Flüge finden - 7 Tipps

Hinzu kommt, dass sich die Preise für Flugtickets ständig ändern. So kann ein Flug, der eben noch recht günstig war, mitunter innerhalb von wenigen Minuten ein ganzes Stück teurer sein. So etwas ist natürlich ärgerlich.

Doch wie kann sich der Reisende gute Angebote sichern? Was sollte er beachten, damit die Flüge die Reisekasse nicht unnötig belasten?

Wir verraten sieben Tipps, wie der Reisende
günstige Flüge finden kann!:

Tipp Nr. 1: Zur richtigen Zeit buchen.

Der Zeitpunkt spielt bei der Buchung von Flügen eine wichtige Rolle. Generell gilt, dass der Reisende seine Flüge nicht zu früh, aber auch nicht zu spät buchen sollte.

Experten empfehlen an dieser Stelle, die Buchung etwa sieben Wochen vorher durchzuführen. Meist ist dann der Preis am günstigsten. Allerdings kommt es immer auch auf das Reiseziel an.

Daneben sollte der Reisende beachten, dass die Flugpreise im Wochenverlauf schwanken. Die teuersten Tarife gibt es an den Wochenenden. Das liegt schlichtweg daran, dass viele Reisende unter der Woche wenig Zeit haben, um nach günstigen Flügen zu suchen.

Deshalb verlegen sie die Suche aufs Wochenende. Und weil dadurch die Nachfrage steigt, erhöhen sich auch die Preise. Gut ist also, unter der Woche auf Flugsuche zu gehen.

Ein weiterer Faktor, der den Flugpreis beeinflusst, ist der Buchungsmonat. Statistisch gesehen, sind Flüge am billigsten, wenn der Reisende zu Jahresbeginn bucht. Die teuersten Monate hingegen sind Mai und Juni.

Einen Langstreckenflug nach Asien kann der Reisende günstig bekommen, wenn er zwischen November und Januar bucht.

Tipp Nr. 2: Günstige Flugtage wählen.

Flüge an Wochenenden oder an Feiertagen sind meist teurer. Gleiches gilt für Verbindungen, bei denen der Hinflug auf einen Montag und der Rückflug auf einen Sonntag fällt. Das liegt daran, dass viele Reisende ihre Flüge so legen, um ihre Urlaubstage optimal auszunutzen.

Möchte der Reisende ein Schnäppchen machen, sollte er deshalb an einem Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag fliegen. Dann stehen die Chancen auf einen günstigen Flug besonders gut.

Tipp Nr. 3: Zeitlich flexibel bleiben.

Zu den Hauptreisezeiten sind auch die Flüge teurer. Das gilt einerseits für den Urlaubsort. Andererseits wirkt es sich nachteilig auf den Preis aus, wenn in dem Bundesland, in dem der Reisende wohnt oder abfliegt, gerade Schulferien sind.

Daher kann er viel Geld sparen, wenn er zeitlich flexibel bleibt und seinen Urlaub einige Tage hin- und herschieben kann.

Flexibilität kann sich außerdem auszahlen, wenn sich der Reisende nicht auf eine bestimmte Flugzeit festlegt. Oft macht ein Flug ein paar Stunden früher oder später einen großen Preisunterschied aus.

Anzeige

Tipp Nr. 4: Gabelflüge in Betracht ziehen.

Direktflüge ohne Zwischenstopp sind äußerst beliebt. Allerdings sind sie auch entsprechend teuer. Deutlich günstiger kann es werden, wenn der Reisende einen Flug mit Zwischenlandung wählt. Dadurch ist er zwar länger unterwegs.

Aber er kann eben auch kräftig sparen. Und je nachdem, wie lang der Zwischenstopp dauert, kann sich der Reisende vielleicht gleich noch einen zusätzlichen Ort anschauen. Dubai ist hier ein Klassiker.

Eine andere Möglichkeit, um die Flugkosten zu senken, bieten die sogenannten Gabelflüge. Bei einem Gabelflug fliegt der Reisende an einem Flughafen ab und kehrt an einen anderen Flughafen zurück.

Das kann zwar etwas umständlich sein, wenn der Reisende sein Auto am Abflug-Flughafen geparkt hat. Doch wenn der Ankunfts-Flughafen nicht allzu weit entfernt ist und es gute Bus- oder Zugverbindungen gibt, kann sich die Ersparnis auszahlen.

Tipp Nr. 5: Vergleichsportale nutzen.

Im Internet gibt es verschiedene Flugsuchmaschinen, die es einfach machen, die Preise von verschiedenen Fluggesellschaften und unterschiedlichen Flughäfen miteinander zu vergleichen.

So muss der Reisende nur angeben, von wo aus er wohin fliegen möchte. Anschließend sieht er eine Übersicht mit allen verfügbaren Flugverbindungen.

Neben reinen Flugsuchmaschinen kann der Reisende aber auch normale Reiseportale und allgemeine Vergleichsportale für seine Flugsuche nutzen. Ein Blick auf die Homepages der Fluggesellschaften kann sich ebenfalls lohnen. So verschafft sich der Reisende einen guten Überblick und kann dann das beste Angebot auswählen.

Tipp Nr. 6: Newsletter der Fluggesellschaften abonnieren.

So gut wie jede Fluggesellschaft hat einen Newsletter, den Kunden abonnieren können. Wenn der Reisende weiß, welche Airlines für seine Reise in Frage kommen, sollte er sich unbedingt für deren Newsletter anmelden.

Denn die Newsletter sind nicht nur reine Werbung. Vielmehr enthalten sie oft auch besondere Angebote und Schnäppchen, die exklusiv für die Abonnenten bestimmt sind oder über die Abonnenten zumindest deutlich vor allen anderen Kunden Bescheid wissen.

Tipp Nr. 7: Cookies aus dem Browser löschen.

Der Reisende sollte unbedingt alte Cookies aus seinem Browserverlauf löschen. Das ist mit wenigen Klicks erledigt und kann sich sehr auszahlen. Denn wenn der Reisende nach einem bestimmten Flug sucht und immer wieder die Preise vergleicht, ist das in seinem Browser verzeichnet.

Die Folge davon ist nicht nur, dass der Reisende auf verschiedenen Internetseiten Werbung sieht, die zu seinem Urlaubsziel passt. Vielmehr kann es auch passieren, dass ihm die günstigsten Preise nicht mehr angezeigt werden. Und für die Suche nach einem Schnäppchen ist das natürlich denkbar schlecht.

Mehr Ratgeber, Anleitungen und Tipps:

Thema: Günstige Flüge finden – 7 Tipps

Anzeige
Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Hier schreiben Manfred Laue, geboren 1964, reisender Geschäftsmann im asiatischen Raum, sowie Hong Cian Shok Baujahr 1988, Backpacker wohnhaft in Deutschland, der jedes Jahr sich mehrere Wochen in Asien aufhält, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes über Reiseziele, Kulturen und Wirtschaft vermitteln.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben Manfred Laue, geboren 1964, reisender Geschäftsmann im asiatischen Raum, sowie Hong Cian Shok Baujahr 1988, Backpacker wohnhaft in Deutschland, der jedes Jahr sich mehrere Wochen in Asien aufhält, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes über Reiseziele, Kulturen und Wirtschaft vermitteln. Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig. Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks. Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)

Kommentar verfassen