Kleines Städtequiz zu Hongkong

Kleines Städtequiz zu Hongkong

Hongkong ist eine überaus interessante und sehr beeindruckende Metropole. Jedes Jahr zieht es unzählige Touristen in die Weltstadt. Für Asienfans und diejenigen, die vielleicht auch in Kürze in die Stadt reisen möchten, haben wir ein kleines Städtequiz zu Hongkong vorbereitet. Viel Spaß!

 

 

Frage 1: Wie lautet die offizielle Bezeichnung von Hongkong?

 

a) Stadtstaat Hongkong

b) Sonderverwaltungszone Hongkong der Volksrepublik China

c) Chinesisches Autonomiegebiet Hongkong

d) Enklave Hongkong des Staates China

 

Frage 2: Was bedeutet der Name Hongkong übersetzt?

 

a) Schwimmender Garten

b) Kleine Bucht

c) Fliegender Drache

d) Duftender Hafen

 

Frage 3: Die offiziellen Amtssprachen in Hongkong sind … ?

 

a) Chinesisch und Englisch

b) Chinesisch und Japanisch

c) Englisch und Japanisch

d) Chinesisch und Portugiesisch 

 

Frage 4: Mit welcher Währung wird in Hongkong bezahlt?

 

a) Britisches Pfund

b) Renminbi

c) Hongkong-Dollar

d) Japanischer Yen

 

Frage 5: Was ist auf Hongkongs Flagge abgebildet?

 

a) ein gelb-roter Löwe

b) eine fünfblättrige Bauhinien-Blüte

c) ein Segelschiff

d) ein sechszackiger Stern

 

Frage 6: Wie heißt die größte Insel Hongkongs?

 

a) Hong Kong Island

b) Lamma Island

c) Lantau Island

d) Tsing Yi

 

Frage 7: Was verbirgt sich hinter dem Kürzel HKCEC?

 

a) eine in Hongkong sehr beliebte Sportart

b) eine allabendlich stattfindende Lichtershow

c) die größte Rundfunkanstalt Hongkongs

d) ein bedeutsames Konferenzzentrum

 

Frage 8: Wie heißt eine Musikform, die in Hongkong ihre Wurzeln hat?

 

a) Cantopop

b) Mandarinrock

c) Kowloon-Rave

d) Wan Chai Karaoke

 

Frage 9: Wie heißt der wichtigste Hafen Hongkongs, der heute zu den Hauptattraktionen der Stadt gehört?

 

a) Elizabeth Harbour

b) Victoria Harbour

c) Pearl Harbour

d) Hong Kong International Harbour

 

Frage 10: Wer sind die Cage People?

 

a) Gefängnisinsassen

b) traditionelle Vogelhändler

c) Mieter, die kleinste Wohneinheiten bewohnen

d) Stars an der staatlichen Oper

 

 

 

Lösungen

Frage 1: b

1841 wurde Hongkong durch die Briten besetzt und zwei Jahre später zur britischen Kronkolonie erklärt. In den Folgejahren wurde erst Knowloon an das Britische Königreich abgetreten und später ein Pachtvertrag über das restliche Gebiet Hongkongs unterzeichnet. Durch den Pachtvertrag, der eine Laufzeit von 99 Jahren hatte, konnte die Versorgung der Bevölkerung und die militärische Absicherung der Kronkolonie gewährleistet werden.

Bereits in den 1980er-Jahren nahmen die Premierminister der beiden Länder Gespräche über die Zukunft Hongkongs auf. Die Regierung Thatcher hatte gehofft, die Kronkolonie behalten zu können, während China die Rückgabe aller abgetretenen Territorien verlangte. Nach langen und zähen Verhandlungen, die immer wieder unterbrochen wurden, wurde schließlich eine Doktrin unterschrieben.

In dieser Doktrin war vorgesehen, dass Hongkong zum 1. Juli 1997 als Sonderverwaltungszone an China zurückgegeben werden sollte. Dies wurde so auch umgesetzt. Seit dem 1. Juli 1997 ist Hongkong wieder unter chinesischer Kontrolle und die offizielle Bezeichnung lautet Sonderverwaltungszone Hongkong der Volksrepublik China

 

Frage 2: d

Auf Kantonesisch ausgesprochen, klingt der Name der Stadt in etwa Höng Gong. Übersetzt bedeutet das soviel wie Duftender Hafen.

 

Frage 3: a

In Hongkong sind Chinesisch und Englisch die beiden offiziellen Amtssprachen. Chinesisch ist allerdings nicht näher definiert. Die beiden vorherrschenden Dialekte, Kantonesisch und Hochchinesisch, werden stattdessen offiziell als eine Sprache in zwei Ausprägungen gewertet und gleichermaßen als Amtsprachen betrachtet.

 

Frage 4: c

In Hongkong wird mit dem Hongkong-Dollar bezahlt. Der Hongkong-Dollar ist in 100 Cents unterteilt und seit 1983 ist die Währung zu einem festen Wechselkurs an den US-Dollar gekoppelt. Der Renminbi ist die Landeswährung in der Volksrepublik China. Mit dem britischen Pfund wird in Großbritannien bezahlt und mit dem Yen in Japan.

 

Frage 5: b

Hongkongs Flagge zeigt eine weiße Bauhinien-Blüte mit fünf Blättern auf rotem Grund. Die Bauhinie ist eine orchideenähnliche Pflanze, die in Hongkong beheimatet ist. Die rote Hintergrundfarbe und die kleinen roten Sterne, die in die Blütenblätter eingefügt sind, symbolisieren die Zugehörigkeit Hongkongs zur Volksrepublik China.

 

Frage 6: c

Hongkong besteht aus einer Halbinsel und über 260 weiteren Inseln. Die größte dieser Inseln ist Lantau Island, gefolgt von Hong Kong Island, Lamma Island, Tsing Yi, Cheung Chau und Peng Chau. Viele der 260 Inseln sind sehr klein und nicht bewohnt. Neben den vorgelagerten Inseln teilt sich das Gebiet Hongkongs in die drei Hauptverwaltungszonen Kowloon, New Territories und Hong Kong Island auf, wobei diese drei Hauptverwaltungszonen noch einmal in 18 Distrikte gegliedert sind.

 

Frage 7: d

Das Kürzel HKCEC steht für Hong Kong Convention and Exhibition Centre. Dahinter verbirgt sich ein großes und bedeutsames Konferenzzentrum im Distrikt Wan Chai. 1988 wurde der erste Teil des Konferenzzentrums fertig gestellt. Später wurde ein Landstück, das in den Victoria Harbour hineinragt, aufgeschüttet und das Konferenzzentrum auf dieser Fläche weiter ausgebaut. Die feierliche Übergabezeremonie Hongkongs an die Volksrepublik China fand im HKCEC statt.

 

Frage 8: a

Eine Musikform, die aus Hongkong stammt und inzwischen in weiten Teilen Asiens beliebt und erfolgreich ist, ist der Cantopop. Dabei ist die Bezeichnung Cantopop eine Kurform für Cantonese Pop Music. Der Cantopop, der manchmal auch Hongkong-Pop genannt wird, verbindet traditionelle chinesische Musik mit modernen westlichen Musikstilen. Eine besondere Rolle spielen die Texte.

Der Cantopop kam in den 1970er-Jahren auf und hatte seine ganz große Zeit im darauffolgenden Jahrzehnt. Zwischen dem Cantopop und der Filmindustrie besteht eine enge Verbindung. Viele Stücke wurden nämlich für Fernsehserien und Filme aus Hongkong komponiert und viele Cantopopstars feierten auch als Schauspieler große Erfolge.

 

Frage 9: b

Der große und bedeutsame Seehafen Hongkongs ist der Victoria Harbour. Seinen Namen erhielt der Hafen von den Briten, die sehr früh das große Potenzial des Seehafens erkannten. Die günstige Lage, das tiefe Hafenbecken und die breiten Wasserstraßen trugen dazu bei, dass sich Hongkong zu einem sehr wichtigen Wirtschaftszentrum entwickeln konnte. Heute gehört der Hafen durch die beeindruckende Skyline, die herrliche Aussicht auf die Stadt und die abwechslungsreiche Promenade zu den Hauptattraktionen Hongkongs.

 

Frage 10: c

Hongkong verzeichnete vor allem in den 1950er- und 1960er-Jahren einen rasanten Bevölkerungszuwachs. Doch auch in der Folgezeit wuchs die Stadt kontinuierlich. Dies führte dazu, dass der Wohnraum knapp und entsprechend teuer ist. In diesem Zuge entwickelte sich auch das Phänomen der Cage People. So werden Menschen bezeichnet, die in den sogenannten Käfigwohnungen (caged homes) leben. Hierbei handelt es sich um Räume, in denen etwa zwei Kubikmeter große, abschließbare Boxen stehen.

Die Boxen dienen als Wohneinheiten und sind teilweise sogar übereinander gestapelt. Dusche und Toilette müssen sich die Bewohner einer solchen Wohnung teilen. Die Miete für einen Wohnkäfig liegt bei etwa 100 bis 150 Euro. Dies ist zwar auf die Wohnfläche bezogen sehr viel, insgesamt aber deutlich günstiger als eine kleine Wohnung in Hongkong. Konkrete Zahlen zu Cage People gibt es nicht, denn ein Großteil der Käfigwohnungen wird illegal betrieben.

Mehr Tipps, Anleitungen, Reiseberichte und Ratgeber:

Thema: Kleines Städtequiz zu Hongkong

Teilen:

Kommentar verfassen