10 tolle neue Geheimtipps in Asien

10 tolle neue Geheimtipps in Asien

Keine Frage: Thailand, die Malediven oder Vietnam sind herrliche Ziele für einen unvergesslichen Traumurlaub. Doch Asien hat weit mehr Orte zu bieten, die viele so gar nicht auf dem Schirm haben. Dabei verspricht eine Reise dorthin nicht nur erholsame Entspannung und die üblichen Urlaubsabenteuer.

10 tolle neue Geheimtipps in Asien

Stattdessen kann der Reisende in fremde Welten eintauchen, außergewöhnliche Eindrücke sammeln und fernab von Strand und Massentourismus die traditionelle Kultur seines Urlaubslandes kennenlernen.

Mit den echten Geheimtipps ist es zwar immer so eine Sache. Denn Ziele, die in Reiseführern stehen, sind nur selten komplett unbekannt oder bleiben es jedenfalls nicht lange. Trotzdem präsentieren wir in dieser Liste zehn tolle neue Geheimtipps in Asien, die eben (noch) nicht zu den typischen Reisezielen gehören.

Astana in Kasachstan

Las Vegas wurde mitten in der Wüste gebaut, das kasachische Astana inmitten der Steppe. Finanziert durch viele Petrodollars, erstrahlt die futuristische Stadt in einer Mischung aus Glas, Stahl und topmodernen Hochhäusern mit goldgelben Fassaden. Viel Historie ist nicht übrig geblieben. Trotzdem ist die eindrucksvolle Stadt absolut eine Reise wert.

Gansu in China

Die chinesische Provinz Gansu bündelt eine Vielzahl von Landschaften, die fast unwirklich erscheinen. Da wären zum Beispiel beeindruckende Felsen in Xiahe oder eine Wüste im Danxia Nationalpark, die in Regenbogenfarben erstrahlt.

Die Mogao-Grotten wiederum beheimaten ein System aus rund 1.000 Höhlentempeln voller buddhistischer Kunst. Auch die Geschichte der legendären Seidenstraße ist vielerorts noch spürbar. Zu erreichen ist die Region am besten mit dem Zug.

Keong Saik Road in Singapur

Früher war die Keong Saik Road ein berühmt-berüchtigtes und gefährliches Rotlichtviertel. Heute symbolisiert das pulsierende Szeneviertel das junge und hippe Singapur. Hinter historischen Fassaden warten erstklassige Restaurants, die eine kreative und modern interpretierte Asia-Küche servieren.

Chice Bars laden zu leckeren Cocktails über den Dächern der Stadt ein, während charmante Boutique-Hotels die passenden Übernachtungsmöglichkeiten bereithalten.

Nordkerala in Indien

Im Süden von Kerala sind die Strände ziemlich überlaufen und der Tourismus hat hier deutliche Spuren hinterlassen. Im Norden sieht es anders aus. Bei Bekal, Kannur und Thottda laden kilometerlange Traumstrände zu entspannten Sonnenbädern ein. Noch sind die Strände recht ursprünglich und die Auswahl an Unterkünften überschaubar.

Der internationale Flughafen in Kannur sorgt für eine bequeme Anreise. Doch Nordkerala etabliert sich zunehmend auf der touristischen Landkarte. Allzu lange wird es hier deshalb wohl nicht mehr so ruhig bleiben.

Malakka in Malaysia

Die UNESCO hat die koloniale Altstadt von Malakka schon 2008 zum Weltkulturerbe ernannt. Doch selbst wenn die Stadt an der Südwestküste Malaysias vielleicht kein absoluter Geheimtipp mehr ist, lohnt sich der Besuch umso mehr.

Am gleichnamigen Fluss entlang gibt es zahlreiche Galerien und an den Wochenenden finden Flohmärkte statt. Dazu kommen charmante Geschäfte und sehr gute Restaurants, in denen sich der Reisende nach einer ausgiebigen Sightseeing- und Shopping-Tour kulinarisch verwöhnen lassen kann.

Anzeige

Raja Ampat in Indonesien

Das Archipel Raja Ampat gehört zu Indonesien und gilt unter Kennern als eines der schönsten Archipele in ganz Asien. Weiße Sandstrände, wilder Dschungel und einmalige Landschaften lassen eine atemberaubende Kulisse entstehen. Unter Wasser kommen vor allem Taucher auf ihre Kosten.

Denn das Archipel beherbergt eines der vielfältigsten Korallenriffe der Welt. Mantarochen und Seepferdchen sind hier genauso zu Hause wie bunte Fischschwärme.

Sri Lankas Berge

Sri Lanka verbinden die meisten mit einem Strandurlaub oder vielleicht noch einer Ayurveda- und Yoga-Kur. Bedingt durch den Bürgerkrieg war es zudem lange Zeit schlicht unmöglich, das ganze Land zu bereisen.

Doch inzwischen sind die Unruhen vorbei und vor allem Ausflüge in die Berge sind eine tolle Abwechslung zu der Hitze an den Küsten. Bei angenehm kühlen Temperaturen kann sich der Reisende zum Beispiel in Kandy den berühmten Zahn Buddhas anschauen oder von Ella aus durch sattgrüne Teeplantagen wandern.

In Nuwara Eliya wiederum kann er erkunden, wie einst die britischen Kolonialherren residierten.

Takayama in Japan

Wer die historische Seite Japans kennenlernen möchte, ist in Takayama gut aufgehoben. In der Gebirgsstadt scheint die Zeit irgendwann im 17. Jahrhundert stehengeblieben zu sein.

Die Altstadt sieht noch genauso aus wie früher und im Tempelbezirk verläuft das Leben wie einst. Allerdings beginnt Takayama allmählich damit, sich zu wandeln. Allzu lange sollte der Reisende mit seinem Besuch deshalb nicht mehr warten.

Xi‘an in China

Die Stadt Xi‘an liegt am östlichsten Punkt der historischen Seidenstraße. Eine eindrucksvolle Sammlung von Pagoden aus der Tang-Dynastie und ein pulsierendes muslimisches Viertel sind zwei Attraktion der Stadt.

Außerdem steht hier die weltberühmte Armee aus Terrakotta-Soldaten, die seit über 30 Jahren zum Weltkulturerbe gehört. Dass Xi‘an dennoch auf unserer Liste mit Geheimtipps auftaucht, liegt ganz einfach daran, dass es insgesamt eher wenige Touristen hierher verschlägt.

Yokohama in Japan

Das zweite japanische Ziel in unserer Liste kommt ganz anders daher als Takayama. Südlich von Tokio gelegen, ist Yokohama die zweitgrößte Metropole des Inselstaates. Die moderne Großstadt punktet mit einer tollen Architektur, einer herrlichen Lage an der Küste und einer grandiosen Gastronomie.

Ebenfalls einen Besuch wert ist die nahegelegene Küstenstadt Kamakura. Die Hügel, die die Stadt einrahmen, laden dazu ein, bei gemütlichen Spaziergängen zahlreiche alte Tempel und Schreine zu entdecken.

Genauso kann der Reisende aber im Meer planschen, ausgiebig surfen oder es sich einfach nur in einem Café gemütlich machen und die Szenerie beobachten. So sieht er Japan noch einmal von einer ganz neuen Seite.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: 10 tolle neue Geheimtipps in Asien

Redakteure
Twitter
Letzte Artikel von Redakteure (Alle anzeigen)

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben Manfred Laue, geboren 1964, reisender Geschäftsmann im asiatischen Raum, sowie Hong Cian Shok Baujahr 1988, Backpacker wohnhaft in Deutschland, der jedes Jahr sich mehrere Wochen in Asien aufhält, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes über Reiseziele, Kulturen und Wirtschaft vermitteln.

Kommentar verfassen