Das Asien Portal

Asian Industry – Ihr Asien Portal

Auf dieser Seite unseres Asien Portals, möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, etwas mehr über die asiatische Welt zu erfahren. Gerade wenn Sie eine Fernreise nach Asien planen, sind die Informationen über die asiatische Küche, die Sehenswürdigkeiten und Kultur einen Blick wert.

Asien Portal           Asiatische Länder           Asiatische Kultur

Finden Sie alles Wissenswerte und Infos bei Asian-industry.eu.

Aber auch zu Themen rund um Attraktionen, Wirtschaft, Unterhaltung, Hotels, Restaurants und kulturelle Eigenschaften, bieten wir einige lesenswerte Punkte. Unter den jeweiligen Überschriften finden Sie weitere Unterpunkte, die spezifisch nach Ländern für Sie geordnet sind. Kontakte knüpfen sie über Asien Dating und Chats.

Sowie Gastronomie Themen wie z. B. Malaysien Restaurants und Seoul Restaurants, wo sie Informationen über die Küche und typischen Gerichte aus Malaysien, Japan, China, Singapur, Vietnam, Laos und Korea erfahren. Wenn Sie vorhaben in eines dieser großartigen und wunderschönen Länder umzuziehen, dann sollten Sie sich unter Auslandsumzug ausführlich beraten lassen.

Checkliste zum Impfschutz und der Reiseapotheke für Asien-Reisen:

Checkliste online bearbeiten und drucken

Mehr Reiseinformationen, Tipps und Übersichten zu asiatischen Ländern:

Asiatische Länder:

Kapitel 2:

Kapitel 3:

Schätze in Asiens Osten:

 

Kapitel 4:

Asien

Thema Asien

Gerade bei der heutigen Vielfalt an Internetseiten rund um das Thema Asien, ist es schwer einen Überblick zu bekommen. Asian Industry soll diesen Überblick geben und es Ihnen erleichtern in eine Welt voller Faszination, Attraktion und Schönheit zu blicken.

Asian Industry lädt Sie ein zum Stöbern und Informieren, sowie zur Unterhaltung. Die schönsten Metropolen Asiens warten auf Sie. Ob Malaysien sowie Singapur, Vietnam, Korea, Laos und all die anderen fernöstlichen Ländern sind die Asien-Reise wert.

Des weiteren, empfehlen wir die Community für Asiaten, Europäer und Deutsche, die Asia Zone. Lexikon, Landkarten, Einwohnerzahlen und Wirtschaftsgeschichte in Asien, finden Sie auch bei uns.

Viel Spaß beim Informieren wünscht Asian Industry.

Kulturelle Landesinformationen, Ratgeber und Anleitungen
aus unseren Asien-Blog:

Asien Backpacking Ratgeber:

Unser Asienvideo

5 Gründe für einen Thailand-Urlaub

5 Gründe für einen Thailand-Urlaub Gemütlich am Strand liegen, wilden Dschungel erkunden, prächtige Tempel besichtigen oder doch lieber in den Trubel quirliger Städte eintauchen: In Thailand muss sich der Reisende nicht unbedingt für eines davon entscheiden. Denn das vielseitige Land bietet all das und wird den Reisenden garantiert begeistern. Tatsächlich gibt es viele Argumente, die … 5 Gründe für einen Thailand-Urlaub weiterlesen

Artikel in Asien Blog | Kommentar

Der Komodo Nationalpark in Indonesien, Teil 2

Der Komodo Nationalpark in Indonesien, Teil 2 Ein Besuch des indonesischen Komodo Nationalparks wird zweifelsohne zu einem einmaligen und unvergesslichen Erlebnis. Immerhin hat der Besucher hier die Chance, die letzten Komodowarane in freier Wildbahn zu beobachten. Doch die Riesenechsen, die auch indonesische Drachen genannt werden, sind nur ein Highlight. Auch die dichten, sattgrünen Dschungel, die … Der Komodo Nationalpark in Indonesien, Teil 2 weiterlesen

Artikel in Asien Blog | Kommentar

Der Komodo Nationalpark in Indonesien, Teil 1

Der Komodo Nationalpark in Indonesien, Teil 1 Allein die faszinierenden Landschaften aus dichtem Dschungel und traumhaften Stränden sind schon Grund genug, um den Komodo Nationalpark in Indonesien zu besuchen. Doch in dem Park erwartet den Besucher noch ein ganz anderes, spektakuläres Highlight. Hier sind nämlich die letzten freilebenden Komodowarane zu Hause. In einem zweiteiligen Beitrag … Der Komodo Nationalpark in Indonesien, Teil 1 weiterlesen

Artikel in Asien Blog | Kommentar

Günstige Flüge finden – 7 Tipps

Günstige Flüge finden – 7 Tipps Gute Angebote, Frühbucherrabatte und Last-Minute-Schnäppchen sorgen dafür, dass auch ein Traumurlaub in Asien erschwinglich wird. Doch gerade bei Fernreisezielen, zu denen Thailand, Vietnam, Bali, Indien & Co. nun einmal gehören, sind die Flüge in aller Regel der größte Kostenfaktor. Hinzu kommt, dass sich die Preise für Flugtickets ständig ändern. … Günstige Flüge finden – 7 Tipps weiterlesen

Artikel in Asien Blog | Kommentar

Faszinierendes Kamtschatka – Infos und Tipps

Faszinierendes Kamtschatka – Infos und Tipps Es gibt ein paar Fleckchen auf dieser Erde, die noch echte Abenteuer versprechen. Orte, die mit endlosen Weiten und einer ungezähmten Natur begeistern. Ein solcher Ort ist Kamtschatka. Hier gibt es keine architektonischen Meisterwerke, geschichtsträchtigen Denkmäler oder pulsierenden Großstädte. Oft gibt es nicht einmal befestigte Straßen, von einem Handynetz … Faszinierendes Kamtschatka – Infos und Tipps weiterlesen

Artikel in Asien Blog | Kommentar

Wichtige Feste in Südost-Asien 

Südost-Asien ist bekannt für seine Farbenpracht, für die hingebungsvolle Verehrung von Gottheiten, die religiöse Hingabe, aber auch seine kunstvollen Traditionen und den kulturellen Reichtum.

Insofern verwundert es nicht, dass die zahlreichen Feste, die im Verlauf des Jahres gefeiert werden, zu faszinierenden, tief beeindruckenden und zweifelsohne unvergesslichen Erlebnissen für jeden werden, der daran teilnimmt. Sicher wäre es kaum möglich, alle Feste aufzuzählen, die sehenswert sind, daher hier nur eine kleine Auswahl der wichtigsten und schönsten Festen in Südostasien:

  • Pushkar-Mela im Nordwesten Indiens ist einerseits ein eindruckvoller, sehr großer Jahrmarkt und andererseits ein sehr wichtiges indisches Pilgerfest. Während Gläubige an Baderitualien in den Pushkar-Seen teilnehmen, um sich von ihren Sünden zu reinigen, kommen Tausende von Wüstenbewohnern samt Kamelen und Pferden auf den Jahrmarkt.

  • Loy Krathong in Thailand. Das Fest wird zum Ende der Regenzeit gefeiert und verwandelt Flüsse, Seen und Teiche in ein bezauberndes Lichtermeer. Als Dank für den Regen, als Dank dafür, dass es keine Überschwemmungen gab und als Bitte für die Zukunft werden die sogenannten Krathongs, kleine Schiffchen aus Blättern oder Blüten als Gaben dargebracht. Diese kleine Schiffchen werden liebevoll verziert, mit Münzen, Lebensmitteln und persönlichen Dingen gefüllt und treten mit brennenden Kerzen und Räucherstäbchen bestückt nach Einbruch der Dunkelheit und von Gebeten begleitet ihre Reise an.

  • Kandy-Perahera in Sri Lanka. Bei diesem Fest verehren Hindus und Buddhisten zusammen die Zahnreliquie von Buddha, die in Kandy aufbewahrt wird. Während des gesamtes Festes finden unzählige Zeremonien, Opferrituale und Prozessionen statt, den Höhepunkt aber bildet die große Maha-Perahera. Diese ist eine Prozession an einem Vollmondabend, die von Musikern, Tänzern, Akrobaten, Fackel- und Würdenträgern, Peitschenknallern und über einhundert Elefanten begleitet wird.
  • Odalan auf Bali sind Feste, die bei Tempelgeburtstagen gefeiert werden. Neben religiösen Zeremonien, Prozessionen und Tänzen sowie prunkvoll geschmückten Tempeln gibt es auch durchaus weltliche Sinnesfreuden wie beispielsweise Schattenspiele, Musik, Theaterdarbietungen und Hahnenkämpfe.

  • Rath Yatra von Puri gilt als das größte Wagenfest der Welt. Der Gott Jagannath und seine beiden Gefährten treten auf drei riesengroßen Tempelwagen, die haushoch und auf prunkvollste Weise verziert sind, den Weg zu ihrem Gartenhaus an. Die Prozession wird begleitet von unzähligen Pilgern voller religiöser Hingabe bis hin zu absoluter Ekstase.
  • Das Yon Bua-Fest findet zur Verehrung Buddhas im Mündungsdelta des Chao Phraya in Thailand zum Ende der Regenzeit statt. Ein Bildnis von Buddha wird im Rahmen einer Wasserprozession über den Kanal gefahren und Gläubige bekunden ihre Verehrung, indem sie Lotusblumen werfen bis schließlich nur noch der Kopf der Statue aus dem Blütenmeer ragt. Allerdings kommen bei dem Fest auch die weltlichen Freuden nicht zu kurz, so bildet ein Karnevalsumzug auf dem Wasser beispielsweise einen der Höhepunkte.

  • Mönlam in Tibet wird zu Beginn eines neues Jahres gefeiert und ist das wichtigste Fest für die Tibeter. Neben Gebeten, Thanke-Zeremonien, Festprozessionen und Maskentänzen sind die großen Reliefs aus Yakbutter, die bei Anbruch der Dunkelheit von unendlich vielen Butterlampen zum Glänzen und Strahlen gebracht werden, das Besondere an diesem Fest.

Anleitung Furoshiki

Die wichtigsten Zutaten in der asiatischen Küche 

Sicherlich wäre es falsch, von der asiatischen Küche zu sprechen, denn diese gibt es genauso wenig wie die eine europäische Küche. Je nach Land wird sehr unterschiedlich gekocht und so wird das Essen in Thailand oder Indien, abgesehen von den regionalen Unterschieden, oft völlig anders zubereitet als in China oder in Japan.

Dennoch gibt es einige Zutaten, die typisch für viele asiatische Küchen sind und nicht fehlen sollten, wenn ein asiatisches Gericht nachgekocht werden soll. 

Hier die wichtigsten Zutaten in der asiatischen Küche im Überblick:

  • Reis.

Es gibt kaum ein asiatisches Gericht, das nicht zusammen mit Reis serviert wird. Dabei ist der Reis allerdings weniger eine Zutat im eigentlichen Sinne, sondern wird vielmehr als Beilage gereicht. In Asien wird üblicherweise langkörniger Duftreis wie Basmati- oder Jasmin-Reis verwendet.

Daneben gibt es spezielle Reissorten für bestimmte Gerichte. Sushi-Reis beispielsweise ist ein Rundkornreis, der etwas an Risotto erinnert und für Sushi verwendet wird.

Klebreis, der meist bei Süßspeisen zum Einsatz kommt, hat einen hohen Stärkeanteil, durch den die Reiskörner beim Kochen zusammenkleben.

  • Nudeln.

Mie-Nudeln aus China bestehen aus Ei, Wasser und Mehl und werden oft zusammen mit Gemüse oder Fleisch im Wok gebraten. Meist werden die Nudeln in Blöcken oder als Knäuel verkauft und in heißem Wasser gelöst. Glasnudeln bestehen aus Wasser und der Stärke von Mungobohnen, Reisnudeln aus Wasser und Reismehl.

Diese Nudeln quellen in heißem Wasser auf, werden aber meist nicht oder nur sehr kurz gekocht. Serviert werden die Nudeln vor allem als Suppeneinlage oder in Schmorgerichten.

  • Gemüse.

Sehr wichtig in asiatischen Gerichten ist frisches Gemüse. Verwendet werden beispielsweise grüne Bohnen, Zuckerschoten, Kartoffeln, Brokkoli, Paprika, Karotten, Blumenkohl oder Auberginen. Daneben bilden Frühlingszwiebeln zusammen mit Knoblauch und Ingwer oft die Grundlage vieler Gerichte.

Ebenfalls beliebt in Asien in der Pak Choi, ein Senfkohl der mit Chinakohl verwandt ist und vom Aussehen her an Mangold erinnert. Außerdem wird in Asien viel mit Sprossen gekocht, beispielsweise mit Mungobohnen-, Soja- oder Bambussprossen.

  • Sojasoße.

Sojasoßen verleihen vielen asiatischen Gerichten die erforderliche Würze. Helle Sojasoßen werden meist zum Kochen verwendet, dunkle Sojasoßen vor allem für Dips und Marinaden. Je nach Art kann die Soße würzig oder mild, salzig oder eher süßlich sein.

Wichtig ist aber generell, nur sparsam zu dosieren, da das Gericht ansonsten schnell zu salzig werden kann. Daneben gibt es mit der Kecap Manis eine süße Sojasoße mit einer dicken, sirupartigen Konsistenz.

Sie wird vor allem für Dips und für Marinaden verwendet.

Asiatische Soßen:

  • Fischsoße.

Die Fischsoße gehört zu den ältesten Würzsoßen, die es gibt. Vor allem in Thailand und in Vietnam werden nahezu alle Gerichte mit Fischsoße gewürzt. Eine qualitativ hochwertige Fischsoße zeichnet sich durch ihre helle Farbe aus.

Daneben ist in China und in Südostasien Austernsoße sehr beliebt, die eher dickflüssig ist und süß-salzig schmeckt.

Austernsoße wird aus Austernextrakt, Sojasoße, Zitrone, Knoblauch, Zwiebeln und Maisstärke hergestellt und steht zum Nachwürzen üblicherweise auf dem Tisch.

Hausgemachte Fischsoße:

  • Currypaste.

Currypasten gibt es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und in verschiedenen Schärfegraden.

Die Würzpasten bestehen aus Chili oder Chilipulver, Knoblauch, Ingwer oder Galgant, weiteren Würzsoßen sowie zahlreichen Gewürzen wie beispielsweise Kreuzkümmel, Zitronengras, Pfeffer und Koriander. Die gelbe Currypaste ist die mildeste Paste, die grüne und die rote Currypasten sind scharf.

Currypaste selber machen:

  • Gewürze.

Die asiatischen Küchen auf nur wenige Gewürze zu beschränken, ist schlichtweg nicht möglich. Zu den allerwichtigsten Gewürzen für asiatische Gerichte gehören neben Pfeffer allerdings Knoblauch, Senfkörner, Anis, Muskatnuss, Nelken, Chili, Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander, Kardamom und Ingwer.

Sehr beliebt und häufig verwendet sind außerdem Palmzucker, Wasabi, Zitronengras, Tamarinde, Sichuan-Pfeffer, Kaffirlimettenblätter sowie das Fünf-Gewürze-Pulver.  

Gewürzkunde:

  • Öle.

Da die meisten asiatischen Gerichte im Wok und bei hohen Temperaturen zubereitet werden, werden entsprechende Öle benötigt. Oft verwendet wird Erdnussöl, das sich auch zum Frittieren eignet und den Gerichten eine angenehme Note gibt.

Daneben wird in Asien gerne und oft auf Sesamöl zurückgegriffen. Helles Sesamöl dient dabei als Öl zum Anbraten. Für dunkles Sesamöl werden geröstete Sesamsamen kalt gepresst. Dunkles Sesamöl hat einen intensiven Eigengeschmack und ist recht dickflüssig. Es wird vor allem für Marinaden und im Salatdressing verarbeitet, zum Erhitzen und Anbraten eignet es sich nicht.  

Erdnussöl Wirkung:

  • Reiswein.

In Asien wird viel und gerne Reiswein getrunken und auch als Zutat in der Küche ist Reiswein sehr beliebt. Der bekannteste Reiswein aus Japan ist vermutlich Sake, der aus Reis gewonnen und zu Fisch- sowie zu Gemüsegerichten getrunken wird.

Mirin ist ein goldbrauner Reiswein mit Zuckerzusatz, der bei der Zubereitung von Süßspeisen und Grillgerichten verwendet wird. Der bekannteste Reiswein aus China ist der Shao Xing, der mittelbraun ist und rauchig schmeckt. Dieser Wein wird ausschließlich als Zutat beim Kochen verwendet, beispielsweise beim Fleischgerichten. Aus Reiswein wird außerdem auch Reisessig hergestellt.

Dieser ist recht mild und wird in Marinaden und in Salaten verarbeitet sowie zum Würzen von Sushi-Reis genutzt.

Reiswein selber machen:

Asia Food – asiatisches Essen testen:

Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Hier schreiben Manfred Laue, geboren 1964, reisender Geschäftsmann im asiatischen Raum, sowie Hong Cian Shok Baujahr 1988, Backpacker wohnhaft in Deutschland, der jedes Jahr sich mehrere Wochen in Asien aufhält, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes über Reiseziele, Kulturen und Wirtschaft vermitteln.
Redakteure
Twitter

Kommentar verfassen