Beliebte Sportarten in Asien

Übersicht zu beliebten Sportarten in Asien 

Natürlich sind auch die Asiaten sportlich aktiv und die Vielzahl der Sportarten in Asien ist dabei etwa so vielfältig wie der Kontinent. Viele der Sportarten haben einen traditionell-kulturellen Hintergrund, allen voran stehen hier die zahlreichen Kampfsportarten.

Streng genommen sind diese aber keine reinen Sportarten, sondern stehen in engem Zusammenhang mit der Kultur, der Erziehung und einer Lebenseinstellung.

Zudem ist das sportliche Interesse in Asien auch von westlichen Einflüssen im Allgemeinen und der Kolonialzeit im Besonderen geprägt. 

Viele Länder, die einst europäische Kolonien waren, haben die Sportarten beibehalten, die die Kolonialherren ins Land gebracht hatten. Damit erklärt sich, weshalb Sportarten wie Cricket, Polo oder Rugby in Asien sehr beliebt sind.

Nicht zu vergessen ist zudem der Fußball, der auch in Asien zu den sehr populären Sportarten gehört. Daneben gibt es noch einige sehr beliebte Sportarten in Asien, die in unseren Breitengraden weniger bekannt sind.

 

Hier dazu eine kleine Übersicht:

 

•        Sepak Takraw

Sepak Takraw ist eine Ballsportart, die in Asien weit verbreitet und überaus beliebt ist. Übersetzt bedeutet der Name etwa so viel wie „Tritt den Rattan“, was daran liegt, dass die Sportart mit einem aus Rattan geflochtenen Ball gespielt wird, der rund 180 Gramm schwer ist und einen Durchmesser von 12 Zentimetern hat.

Insgesamt handelt es sich bei diesem Ballsport um eine sehr schnelle Sportart mit viel Dynamik, akrobatischen Einlagen und einem Ball, der Geschwindigkeiten von über 120 Kilometer pro Stunde erreichen kann. Mit Ausnahme der Hände darf der Ball mit allen Körperteilen gespielt werden, also beispielsweise den Füßen, den Knien, den Schultern oder dem Kopf.

Als Kopfschutz tragen viele Spieler ein Tuch, meist wird der Ball aber mit den Füßen über das Netz bewegt. Berührt ein Spieler den Ball mit seinen Händen oder fällt der Ball auf den Boden, gilt dies als Aus. Je nach asiatischem Land wird die Sportart anders bezeichnet.

In Thailand wird beispielsweise meist die Kurzform Takraw verwendet, in Laos Kator, in Malaysia Sepak Raga und in Indonesien Rago. In Burma heißt der Ballsport Ching loong, auf den Philippinen Sipa und in Singapur Sepak Raga oder auch Sepraga.

 

•        Kabaddi

Kabaddi ist eine Mannschaftssportart, deren Name sich von einem Hindi-Wort ableitet, das so viel wie „den Atem anhalten“ bedeutet. Bei dem Spiel spielen zwei Mannschaften gegeneinander, die jeweils sieben Spieler mit fünf Reservespieler haben.

Das Spielfeld besteht aus zwei Hälften und das Ziel liegt darin, Gegenspieler abzuschlagen oder gefangen zu nehmen. Dazu sendet eine Mannschaft einen Raider in die gegnerische Spielfeldhälfte aus. Während der Zeit, in der sich der Raider auf der gegnerischen Seite befindet, muss er die Luft anhalten und kontinuierlich „kabaddi“ sagen.

Kehrt der Raider in seine Hälfte zurück, ohne Luft geholt zu haben, erhält seine Mannschaft Punkte, die der Anzahl der abgeschlagenen oder herausgenommenen Spieler entsprechen. Musste er ein zweites Mal Luft holen, erhält die Gegenmannschaft Punkte.

 

•        Buzkashi

Buzkashi ist ein traditionelles Reiterspiel in Zentralasien, das je nach Land auch Kok-boru oder Oglak Tartis heißt. Zu Beginn des Spiels wird eine tote Ziege oder ein totes Kalb auf das Spielfeld, meist ein großes Stück freier Steppe, gelegt.

Das Ziel des Spiels besteht darin, das tote Tier vor den Preisrichtern abzulegen. Zunächst versuchen die Reiter also, das tote Tier im Galopp aufzunehmen und danach denjenigen, der das Tier hält, daran zu hindern, zu den Preisrichtern zu gelangen.

Dabei spielt jeder gegen jeden und da prinzipiell alles erlaubt ist, schützen sich die Reiter oft mit dicker Schutzkleidung und einem Kopfschutz, die allerdings nicht vorgeschrieben sind.

Den Sieger winkt hohes Ansehen und meist erhält er zudem einen besonderen Preis, beispielsweise ein wertvolles Pferd.

 

Hier mal eine Video-Dokumentation zu Kabaddi:

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Asien: 

 

Thema: Übersicht zu beliebten Sportarten in Asien 

 

Teilen:

Kommentar verfassen