5 Gründe für einen Urlaub in Malaysia

5 Gründe für einen Urlaub in Malaysia

Anders als Thailand, das schon lange zu den beliebten Urlaubszielen in Südostasien gehört, entwickelt sich sein Nachbarland Malaysia erst seit ein paar Jahren vom echten Geheimtipp zum Lieblingsziel. Doch das völlig zu Recht! Denn das Land auf der Malaiischen Halbinsel hat viele Highlights zu bieten.

5 Gründe für einen Urlaub in Malaysia

Hier sind fünf Gründe für einen Urlaub in Malaysia!:

Grund Nr. 1: die vielseitige Kultur

Malaysia ist ein bunter und vielseitiger Schmelztiegel, in dem allerlei Kulturen, Religionen und Ethnien zusammengekommen. Die offiziellen Amtsprachen sind Malaysisch und Englisch, doch in vielen Regionen wird beispielsweise auch indisch, chinesisch oder indonesisch gesprochen.

Topmoderne Wolkenkratzer stehen neben altehrwürdigen Kolonialbauten, farbenfrohe Hindutempel neben eindrucksvollen Moscheen.

Die multikulturelle Vielfalt kommt vor allem in Städten wie George Town, Malakka oder Kuala Lumpur deutlich zum Vorschein. Hier kann der Tourist in die Kolonialgeschichte eintauchen und im nächsten Moment topaktuelle Architektur bestaunen.

Schlendert er durch die Straßen, sieht er vielerorts Feste oder traditionelle Veranstaltungen, die er hautnah miterleben kann.

Doch es sind nicht nur die vielen bunten Bilder, die Eindruck machen. Was spürbar ist, sind der Respekt und die Toleranz, die sich die verschiedenen Ethnien entgegenbringen.

Malaysia ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass Kulturen aus aller Herren Länder friedlich und als Gemeinschaft zusammenleben können.

Die offene, gastfreundliche und hilfsbereite Art der Malaien ist ein weiterer Punkt, der klar für einen Urlaub in Malaysia spricht.

Selbst wenn der Tourist in ländlichen Gegenden unterwegs ist, in der die Leute kein Englisch verstehen, werden sie ihn herzlich willkommen heißen und versuchen, weiterzuhelfen. Zur Not eben mit Händen und Füßen.

Grund Nr. 2: die wunderschönen Strände

Schneeweiße Sandstrände, türkisblaues Wasser und große Palmen als Schattenspender: Was nach paradiesischem Postkartenidyll klingt, wird in Malaysia Wirklichkeit.

Inseln wie Langkawi, die Perhentian Islands oder Penang bieten eine Kulisse, die jedem Sonnenanbeter ein breites Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Am besten bucht sich der Tourist an einer Unterkunft direkt am Strand ein und lässt es sich in der herrlichen Umgebung ein paar Tage lang so richtig gut gehen.

Die verschiedenen Inseln erreicht der Tourist am bequemsten per Fähre. Die Schiffe verkehren regelmäßig und die Tickets sind nicht sehr teuer. So kann der Urlauber entspannt verschiedene Orte entdecken. Seit kurzem gibt es übrigens auch eine direkte Flugverbindung von Deutschland nach Langkawi.

So wird die Anreise auf die Insel im Westen Malaysias noch einfacher. Und weil Malaysia ein Ganzjahresziel ist, kann der Urlauber auch dann ins warme und sonnige Paradies entfliehen, wenn es hierzulande kalt und ungemütlich ist.

Grund Nr. 3: die spannenden Sehenswürdigkeiten

Kuala Lumpur, Malakka, George Town, Kuching oder Johor Bahru sind ideale Standorte, wenn dem Tourist der Sinn nach Sightseeing steht.

Die Hauptstadt Malaysias beeindruckt vor allem durch ihre modernen Wolkenkratzer, sattgrüne Parkanlagen und farbenfrohe, abwechslungsreiche Shopping-Viertel. Dazwischen fügen sich immer wieder Tempel, Moscheen und alterwürdige Gebäude ein.

Malakka und George Town wiederum faszinieren durch ihre Stadtbilder, in denen unterschiedlichste Baustile zusammenkommen und den Tourist auf eine Zeitreise durch die lange, bewegte Geschichte mitnehmen. Vor allem die Kolonialzeit ist hier an jeder Ecke spürbar.

Kuching auf Borneo ist für die unzähligen Katzenstatuen berühmt, während sich Johor Bahru als moderne Hafenstadt präsentiert. Es gibt also viel zu entdecken. Und wenn dem Touristen das noch nicht reicht, kann er von Johor Bahru sogar mal eben einen kleinen Abstecher nach Singapur machen.

Grund Nr. 4: die grandiose Natur

Neben kontrastreichen Städten und paradiesischen Inseln kann Malaysia auch mit einer einmaligen Natur aufwarten. Verschiedene Nationalparks und Naturschutzgebiete laden dazu ein, die einzigartige Flora und Fauna zu erkunden.

Ein echtes Highlight ist zum Beispiel die Danum Valley Conservation Area im Norden der Insel Borneo. In dem urwüchsigen Regenwald sind bedrohte Tierarten wie Orang-Utans, Elefanten, Bären oder auch Sumatra-Nashörner zu Hause. Mit etwas Glück kann der Tourist die Tiere in freier Wildbahn beobachten.

Doch auch auf dem Festland und auf den Inseln gibt es mehrere Nationalparks. Sehenswert ist zum Beispiel der Taman Negara Nationalpark mitten Malaysia oder der Penang Nationalpark im Nordwesten der gleichnamigen Insel.

Grund Nr. 5: die leckere Küche

In ganz Südostasien kann der Tourist echte Köstlichkeiten genießen. Und in Malaysia ist das selbstverständlich nicht anders.

Um das Land von seiner kulinarischen Seite kennenzulernen, kann der Tourist über einen der Tages- oder Nachtmärkte schlendern, die kleinen Garküchen direkt am Straßenrand ausprobieren oder in ein chices Restaurant einkehren.

Wie im ganzen Land kommen auch in den Kochtöpfen und Woks Malaysias Einflüsse aus verschiedenen Ländern und Kulturen zusammen. Sehr beliebt sind zum Beispiel Satay-Spieße oder Laksa Suppen, die aus verschiedenen Fleischsorten, Meeresfrüchten oder Gemüse bestehen und unterschiedlich scharf abgeschmeckt sind.

Auch indische Currys sind überall zu finden. Probiert sich der Tourist durch die vielen Spezialitäten, findet er garantiert etwas ganz nach seinem Geschmack.

Mehr Ratgeber, Reiseberichte, Anleitungen und Tipps:

Thema: 5 Gründe für einen Urlaub in Malaysia

Twitter

Redakteure

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Hier schreiben Manfred Laue, geboren 1964, reisender Geschäftsmann im asiatischen Raum, sowie Hong Cian Shok Baujahr 1988, Backpacker wohnhaft in Deutschland, der jedes Jahr sich mehrere Wochen in Asien aufhält, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes über Reiseziele, Kulturen und Wirtschaft vermitteln.
Redakteure
Twitter

Letzte Artikel von Redakteure (Alle anzeigen)

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben Manfred Laue, geboren 1964, reisender Geschäftsmann im asiatischen Raum, sowie Hong Cian Shok Baujahr 1988, Backpacker wohnhaft in Deutschland, der jedes Jahr sich mehrere Wochen in Asien aufhält, sowie Christian Gülcan Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes über Reiseziele, Kulturen und Wirtschaft vermitteln.

Kommentar verfassen