Asiatische Kleider

Asiatische Kleider

Stoffe und Textilien der Hersteller aus Asien

Eines der bekanntesten Assecoires aus Asien sind wohl die Asia Kleider.
Der Hanbok für Frauen besteht aus einem langen Rock und einem  kleinen Jäckchen. Oft wird der Hanbok auch als "Chima-jeogori“ benannt, der Name variiert aber von Region zu Region.

Als „Chima“ bezeichnet man das koreanische Wort für Rock. „Jeogori“ ist die Übersetzung für Jacke. Das Asia Kleid im klassischen Sinne findet man auch oft. Es ist durchgängig, eng anliegend und meist aus hochwertiger Seide.

 

Im Gegensatz zu Asia Kleidern besteht der Hanbok für Männer aus einer kurzen Jacke und einer Hose, die „Baji“ in der einheimischen Sprache heißt. Die Hose ist sehr weit geschnitten und wird an den Knöcheln zusammengehalten, was für europäische Menschen oft sehr fremdartig wirkt.

Outlet und Fashion, sowie Abendgaderobe und Kleider, für Damen. Auf der Webseite gute Kleidung können Sie weitere hilfreiche und Interessante Informationen über Kleider und Textilien vorfinden.

Asiatische Textilien und Stoffe

Über dem traditionellen Hanbok kann je nach Jahreszeit noch ein Überhang getragen werden, der den Namen „Durumagi“ trägt und für zusätzliche Wärme bei niedrigen Temperaturen sorgt.

Hanbok Kleider

Zu den verschiedenen Hanbokarten ist zu sagen, dass es verschiedene Arten des Hanbok je nach Status, Klasse, Geschlecht und Alter gab, wie auch bei Asiens Kleider.

Heute wird der Hanbok meist nur noch an speziellen Anlässen getragen, was der Wandel der Zeit und die Ausbreitung der westlichen Einflüsse mit sich bringen. Daher wird heutzutage dementsprechend auch nach Art des Anlasses eingeteilt, z.B. in Hanbok für Hochzeiten, sechzigste Geburtstage, erste Geburtstage oder bestimmte Feiertage. Die Asia Kleider sind dennoch nicht aus der asiatischen Tradition wegzudenken.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Asien:

Kommentar verfassen