Grundregeln Urlauber Sri Lanka

Grundregeln für Urlauber in Sri Lanka

Sri Lanka ist ein sehr vielfältiges Land, und ebenso vielfältig sind seine Einwohner. Rund drei Viertel sind Singhalesen, die auch die offizielle Amtssprache Sri Lankas Singhalesisch sprechen. Die meisten Singhalesen sind Buddhisten.

Mit rund 14% sind Tamilen die zweitgrößte Gruppe, sie sprechen Tamilisch und ihre Religion ist der Hinduismus. Daneben gibt es Moslems, Mauren vorwiegend arabischer Herkunft. Aber nach der langen Kolonialgeschichte des Landes finden sich auch überall Kirchen auf der Insel.

Es gibt eine Reihe interessanter Ausflugziele mit prachtvollen Tempeln und Klöstern, das Land bietet faszinierende Landschaften mit Reis- und Teeplantagen, Berg- und Graslandschaften, dichtem Dschungel und einer bunten Tierwelt.

Daneben gibt es die wunderschöne Küste, die durch ihre weißen Sandstrände und das angenehm temperierte Wasser im Indischen Ozean zum Entspannen einlädt. Die Hauptstadt Colombo ist eine Stadt der Gegensätze, recht moderne Architektur auf der einen und sehr traditionelle Bauten auf der anderen Seite.

Hier mal ein tolles Video über die Landschaft und Sehenswürdigkeiten bzw. Attraktionen Sri Lankas:

Sicher gibt es weitaus schönere Plätze auf Sri Lanka als die Hauptstadt, aber einen Besuch ist sie allemal wert. Beliebtes Fortbewegungsmittel auf Sri Lanka sind übrigens Tuk Tuks, gelbe Taxis auf drei Rädern.

Als Urlauber wird man schnell begeistert feststellen, wie freundlich, nett und hilfsbereit die Bewohner sind und auch wie weit verbreitet Englisch und Deutsch ist. Man sollte aber immer vor Augen haben, dass die Religion auf Sri Lanka nach wie vor eine große Rolle spielt. Wie in den meisten asiatischen Kulturen ist das wichtigste, sein Gesicht zu wahren und dafür zu sorgen, dass auch sein Gegenüber das Gesicht wahren kann. Solange man ein Lächeln auf den Lippen hat, wird auch der Sri Lankiner mit einem Lächeln antworten, sich zu ärgern oder gar laut zu werden, wird eher das Gegenteil bewirken.

Als Grundregeln sollte der Urlauber beherzigen, dass die rechte Hand die gute Hand ist, dass Schuhe an der Haustür ausgezogen werden, die Fußsohlen aber nie auf einen Menschen zeigen sollten und, das wichtigste, Buddha ist immer über einem und auch eine kleine Buddhafigur steht nie auf dem Boden und liegt einem zu Füßen. Diese paar Regeln beachtet, wird man sicher schnell die Gastfreundlichkeit der Einwohner verspüren und der Urlaub wird zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Asien: 

 

Thema: Sri Lanka – Land und Leute

 

Teilen:

Kommentar verfassen