Sushi in der japanischen Küche

Sushi in der japanischen Küche

Sushi ist ein Gericht, das aus der japanischen Küche stammt und das sich auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit erfreut. Die Hauptbestandteile von Sushi sind kalter, gesäuerter Reis, roher oder geräucherter Fisch und in vielen Fällen auch getrockneter und gerösteter Seetang, als Nori bezeichnet. Daneben kann Sushi mit Meeresfrüchten, Gemüse, Tofu oder Ei hergestellt werden, Fleisch bildet eher die Ausnahme. Das wesentliche Erkennungsmerkmal von Sushi ist die Zubereitung in optisch ansprechenden, mundgerechten Stücken.

Das Wort Sushi leitet sich von einem gleichlautenden Adjektiv ab, das übersetzt soviel wie sauer oder säuerlich bedeutet und den essigartigen Geschmack wiedergibt. Ursprünglich war Sushi eine Konservierungsmethode für Fisch, in erster Linie für Süßwasserfisch.

In den Anfängen des Sushi wurde der Fisch in Salz eingelegt und mit Reis als Schutzschicht bedeckt, um zu verhindern, dass sich Fäulnis bildet. Erst später wurde der Reis, der anfänglich weggeworfen wurde, als schmackhafte Beilage entdeckt und die so genannte Sushi-Torte, die Urform des Sushi, entstand. Die Form, in der Sushi heute serviert wird, nahm ihre Anfänge im 18. Jahrhundert im heutigen Tokio und entwickelte sich bis zum frühen 20. Jahrhundert kontinuierlich weiter.

Japanische Köche

Aber bis heute erfinden japanische Köche immer wieder neue Sushi-Kreationen. Für gewöhnlich wird Sushi von Hand oder mit Stäbchen gegessen, wobei das Stück nicht abgebissen, sondern in einem Stück gegessen wird. Als Beilagen werden Sojasauce und Wasabi gereicht. Wasabi ist eine grüne Gewürzpaste, die an Meerrettich erinnert, jedoch deutlich schärfer ist. Eine Sushi-Mahlzeit besteht immer aus mehreren Variationen, eine vorgeschriebene Reihenfolge gibt es nicht.

Allerdings werden meist zu Beginn fettarme und weißfleischige, anschließend rotfleischige und abschließend fettere Fische gegessen. Als Getränk zu Sushi wird meist Bier oder Grüner Tee getrunken. Nachdem Sushi ein typisches Essen in Restaurants und weniger eine Speise ist, die zu Hause zubereitet wird, werden in Japan zwei Restauranttypen unterschieden.

Im sushi-ya sitzt der Gast an einem Tisch oder an einer Theke, das bestellte Essen wird ihm serviert. In einem kaiten-zushi transportiert ein Laufband die verschiedenen Sushi-Variationen und der Gast nimmt sich den Teller, den er haben möchte. 

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Asien: 

Thema: Sushi 

Teilen:

Kommentar verfassen